Fahrrad-Kaufberatung

Für welchen Einsatzbereich möchten Sie Ihr Fahrrad überwiegend nutzen?
Damit Sie langfristig Freude und Spaß mit Ihrem Fahrrad haben, ist es besonders wichtig, genau zu überlegen, welchem Einsatzzweck Ihr Fahrrad überwiegend dienen soll. Möchten Sie die Mobilität im Alltag nutzen? Fahren Sie lieber mit dem Rad zur Arbeit, als mit dem Auto? Vielleicht kommen Sie unter der Woche gar nicht zum Radfahren und genießen lieber am Wochenende ausgedehnte Touren mit Ihrer Familie? Oder möchten Sie etwas für Ihre körperliche Fitness tun und Ihr Rad für das tägliche Training nutzen?
Kreuzen Sie bitte an, welchen Einsatzbereich Sie vorwiegend abdecken möchten:
Kurzstrecken / Tagesausflüge
Touren / Reisen
Training / Fitness
Welcher Weg führt zu Ihrem Ziel?
Damit Sie Ihren geeigneten Fahrradtyp finden, sollten Sie sich überlegen, ob Sie mit Ihrem Rad grundsätzlich nur auf asphaltierten Straßen fahren wollen oder ob es ruhig auch mal ins leichte Gelände – über Wald,- Feld,- und Schotterwege – gehen darf. Vielleicht möchten Sie auch ihr Training in die freie Natur verlagern und querfeldein jeden Berg erklimmen?
Kreuzen Sie bitte an, auf welchen Wegen Sie vorwiegend fahren möchten:
Asphalt
leichtes Gelände (Wald-, Feldwege)
Gelände
Möchten Sie auch bei der Schaltung ein Wörtchen mitreden?
Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen zwei Schaltungsmöglichkeiten.
  • Nabenschaltung (1-14 Gänge) und
  • Kettenschaltung (18-30 Gänge).
Nabenschaltungen sind meist in Kombination mit Rücktrittsbremsen erhältlich und gelten als wartungsarm. Geeignet sind sie vor allem für Fahrten in der Sadt und für Straßen mit geringen Steigungen. Kettenschaltungen bieten vor allem Vorteile beim sportlichen Fahren, bei Touren, sowie bei Straßen mit höheren Steigungen.
Kreuzen Sie bitte Ihre gewünschte Schaltungsart an:
Nabenschaltung
Kettenschaltung
Egal / Weiß nicht
Wie bequem hätten Sie‘s denn gern?
Grundsätzlich läßt sich sagen, dass durch entsprechende Umbauten und Erweiterungen (Verstellung des Lenkervorbaus, Wahl des richtigen Sattels, etc.) und vor allem durch die richtige Anpassung der Radhöhe an die Körpergröße jedes Bike komfortabel gemacht werden kann. Ihr Fachhändler wird Ihnen zu der Frage nach der richtigen Ergonomie viele hilfreiche Tipps geben können. Nicht umsonst bieten viele Fachhändler das sogenannte „Body Scanning“und eine „Sattelwohlfühlgarantie“ an. Für eine optimale Kraftübertragung und geringen Luftwiderstand müssen bei sportlich ambitionierten Fahrern allerdings gewisse Abstriche bei der komfortablen Sitzposition gemacht werden. Belohnt wird das dann durch eine höchstmögliche Geschwindigkeit.
Kreuzen Sie bitte Ihre gewünschte Sitzposition an:
aufrecht
gemäßigt
sportlich
Möchten Sie mit Ihrem Fahrrad Gepäck transportieren?
Das Nachrüsten eines Gepäckträgers ist bei sportlichen Rädern ohne Strassenausstattung grundsätzlich jederzeit möglich. Somit läßt sich auch mit Ihrem Mountainbike oder Rennrad Gepäck mitnehmen. Sollte Ihnen von vornherein bewußt sein, dass Sie auf einen Gepäckträger nicht verzichten möchten, so könnte dies die Wahl Ihres Wunschrades mitbeeinflussen.
Kreuzen Sie bitte an:
ja (mit Gepäckträger)
nein bzw. später nachrüsten
Benötigen Sie eine Beleuchtungsanlage?
Die Teilnahme am Straßenverkehr wird durch die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) geregelt:
Fahrräder müssen für den Betrieb des Scheinwerfers und der Schlussleuchte mit einer Lichtmaschine, deren Nennleistung mind. 3 Watt und deren Nennspannung 6 Volt oder einer Batterie mit einer Nennspannung von 6 Volt (Batterie-Dauerbeleuchtung) oder einem wiederaufladbaren Energiespeicher als Energiequelle ausgerüstet sein.
Scheinwerfer und Schlussleuchte müssen nicht zusammen einschaltbar sein.
Kreuzen Sie bitte an:
ja
nein bzw. später nachrüsten