Testberichte Urban-Bikes Alle Marken 2007

Ihre Suche lieferte 9 Treffer

1

Test Bergamont BELUGA SPEED TOUR

Fazit Heft 1-2/2007 Januar/Februar
Fazit Das Bergamont ist in seiner Gesamtheit eine sehr erfreuliche Begebenheit, schaffen es die Hamburger doch auch mit diesem Rad, ein preislich aggressives, komplettes und lebhaftes Produkt auf die Beine zu stellen. Nutzungsmöglichkeiten: in „gestrippter“ Version als Fitnessrad, im Komplettzustand auch als Trekking- und Stadtrad. Testurteil: sehr gut

Test Centurion Cross Speed 1000

Heft 2/2006
Fazit: Der Verzicht auf die Federgabel sowie die gesamte Ausstattung bedingen das geringe Gewicht. Mehr Fitness- als Crossrad, mehr auf Tempo als auf Komfort getrimmt. Gute Basis für einen Reiseradaufbau. Test-Urteil: Sehr gut

Test Corratec Shape Pro SL

Fazit Heft 1-2/2007 Januar/Februar
Fazit Eindeutig für das Shape Pro SL spricht der hohe Fahrspaß, egal ob in der Stadt oder auf flotten Ausfahrten. Highlight: der hochwertige Alurahmen. Auf der Kehrseite steht in Anbetracht der Ausstattung der zu hohe Preis. Die Kritik trifft auch die mäßigen Federelemente und die schwachen Rennradbremsen. Testurteil: befriedigend

Test Corratec Shape B-Drive 8

Heft 2/2005
Fazit: Der Riemenantrieb bietet einen weichen Antritt und fast völlige Geräuschlosigkeit im Fahrbetireb. Er harmonisiert hervorragend mit der Nexus-8-Nabe. Überzeugt als Trainingsgerät wie auf dem Weg zur Arbeit. Test-Urteil: Sehr gut

Test Cube SL Road Comp

Heft 2/2005
Fazit: Für fitnessorientierte Radfahrer, die im Verkehr den Überblick behalten und zudem etwas komfortabler unterwegs sein wollen. Geringes Gewicht, steifer Rahmen, gute Beschleunigunswerte und vernünftige Ausstattung zwichnen das Fitnessrad aus.

Test Maxcycles Carrera Carbon

Fazit Heft 1-2/2007 Januar/Februar
Fazit Maxcycles Carrera verknüpft die Sexyness des Werkstoffs Carbon mit dessen technischen Vorzügen. Ein fast brutal steifer, dabei komfortabler (Beispiel: breitere 25er-Reifen), sehr funktionell und geistreich komplettierter Renner für den Ambitionierten auf der Suche nach einem extraordinären Fitnessbike. Schmerzhaft: Exklusivität kostet! Testurteil: sehr gut

Test Maxcycles Carrera Carbon

Fazit Heft 01/2007 Januar-Februar
Fazit: Wie auf der Modellauto-Rennbahn fühlt man sich auf dem Carrera. Ein Blick auf Datenblatt klärt auf: wir sitzen auf einem Rennrad. Das Oberrohr ist so lang wie der Rahmen hoch, der Radstand liegt nur knapp über einem Meter und eine tiefe Sitzposition schafft beste Aerodynamik. Eng gestufte 10 Ritzel, kombiniert mit einer Kompaktkurbel, stellen passable Bergtauglichkeit zur Verfügung, leichte Laufräder und schmale Rennreifen machen jede Ausfahrt zur Rekordjagd. Zwei Dinge am steifen Rahmen irritieren etwas: ein steiler Sitzwinkel rückt den Fahrer weit zum Lenker, und die Rahmeneinbaubreite beträgt hinten 135, die Nabe aber nur 129 mm. Urteil: Sehr Gut

Test Merida Speeder 18

Fazit Heft 1-2/2007 Januar/Februar
FFazit Merida schafft mit dem Speeder den attraktiven, Genre-ignorierenden Spagat zwischen wendigem, relativ pflegearmen Stadtrad und fahrfreudigem, vortriebsstarkem Touren-Speedbike. Ein erfrischend ehrliches Rad obendrein. Der teils im ästhetischen Smooth-Welding-Verfahren gefügte Rahmen, die Nexus-Schaltung und die verbauten, soliden Teile sind das investierte Geld wert. Testurteil: sehr gut

Test Simplon Grid F1

Fazit Heft 1-2/2007 Januar/Februar
Fazit Günstig ist Simplons Grid nicht, jedoch wird der finanzielle Einsatz reichlich belohnt. Der steife, aufwändig gefertigte Rahmen und die gut dämpfende F3-Carbongabel besitzen hohes Speed- und Spaßpotential. Genau genommen ist das Grid ein abgeriegeltes Rennrad, das mit jeglichem Anforderungsprofil bestens zurechtkommt. Testurteil: sehr gut
1