Nachrichten

Neuer SHIMANO Di2-Akku
Tipps
Was ist Synchro-Shift?
Eine Funktion, die es dem Fahrer ermöglicht, beim Schalten nur „leichter“ oder „schwerer“ zu wählen, wobei das System die Auswahl der geeignetsten Kombination von Ritzel und Kettenblatt vornimmt. Selbstverständlich hat der Fahrer aber auch im Synchro-Shift-Modus auf Wunsch jederzeit die Möglichkeit, manuell einzugreifen und das System ad hoc zu „überstimmen“. Insofern ergänzt die Synchro-Shift-Funktion das manuelle Schalten, ersetzt es aber nicht.
Meldung vom: 26.04.2017
Reichweite:
322.389 Views
598 Websites

Neuer SHIMANO Di2-Akku

High-End-Technologie ganz einfach per Upgrade

Synchro-Shift auch für DURA-ACE 9000 und ULTEGRA 6800: Mit der Vorstellung der DURA-ACE R9100 führte SHIMANO auch eine neue Firmware ein, die die synchronisierte Schaltfunktion von Schaltwerk und Umwerfer – genannt Synchro-Shift – erstmals auch für Rennradfahrer verfügbar macht.

In Kombination mit dem neuen Di2-Akku BT-DN110 steht diese Funktion nach einem Firmware-Upgrade auch Besitzern von elektronischen DURA-ACE 9000 und ULTEGRA 6800 Di2-Gruppen zur Verfügung. Der neue Akku ist mit einem Speicherchip ausgestattet, der über die nötige Prozessorkapazität verfügt, um die verschiedenen Schalt-Modi sowie die vielfältigen Individualisierungsmög-lichkeiten zu steuern, die mit Synchro-Shift möglich sind.

Wie kommen Fahrer in den Genuss der neuen Features?

Zunächst gilt es sicherzustellen, dass im System der neue Di2-Akku namens BT-DN110 verbaut ist, denn nur dieser Akku ermöglicht den vollen Zugriff auf die neuen Funktionen Voll-Synchro-Shift (automatisches Schalten vorne in Abhängigkeit vom gewählten Gang hinten) und Semi-Synchro-Shift (automatische Ausgleichsschaltungen hinten, wenn vorne manuell geschaltet wird).

Im nächsten Schritt können Besitzer aktueller Di2-Systeme mit kompatiblen Schaltwerken (RD-6870/RD-9070/RD-9150) und Umwerfern (FD-6870/FD-9070/FD-9150) die neueste E-TUBE Firmware herunterladen und entweder via Kabelverbindung zum PC oder per Bluetooth von einem Tablet oder Smartphone in das System einspielen.

Modi umstellen:
Sind alle benötigten Komponenten und die Firmware auf dem neuesten Stand, lässt sich der Schaltmodus spielend leicht auswählen und erkennen. Per Doppelklick am Einstell-knopf der so genannten „Junction A“ (EW-90A/B oder EW-RS910) lassen sich die ver-schiedenen Schaltmodi nacheinander durch-schalten, eine neue Logik und Abfolge der LED-Anzeigen gibt dabei Aufschluss darüber, welcher Modus aktuell ausgewählt ist:

• Eine dauerhaft rot leuchtende LED zeigt den manuellen Schaltmodus an
• Eine zweimal blinkende rote LED zeigt an, dass der Modus 1 (z.B. Voll-Synchro-Shift) gewählt ist
• Eine dreimal blinkende rote LED zeigt an, dass der Modus 2 (z.B. Semi-Synchro-Shift) gewählt ist

Jeder Modus lässt sich dabei über die E-TUBE-Software bzw. die E-TUBE-App individuell anpassen und einstellen. Das bedeutet, der Anwender kann verschiedene Kombinationen und individuell zusammengestellte Schaltmuster auswählen und den jeweiligen Modi zuweisen (beispielsweise zwei verschiedene Semi-Synchro-Shift Modi mit einer unterschiedlichen Anzahl von Ausgleichsschaltungen oder zwei Voll-Synchro-Shift Versionen, die den automatischen Schaltvorgang am Umwerfer bei unterschiedlichen Schaltstufen an der Kassette auslösen.).

Tiefer greifende Informationen bietet ein Anleitungs-Video, das die Vorzüge des E-TUBE Systems und mögliche Schalt-Layouts im Detail erklärt. Dieses Video steht unter diesem Link zur Verfügung.

Neuer SHIMANO Di2-Akku empfehlen

Social Media


Neuer SHIMANO Di2-Akku einem Freund Empfehlen

Name des Empfängers:

E-Mail Adresse des Empfängers:

Ihr Name:

Ihr Kommentar:

Mister Wong Icio Oneview Seekxl Linksilo Readster Folkd Yigg Stumbleupon Google Blinklist Alltagz Infopirat

Autor der Meldung: Neuer SHIMANO Di2-Akku