Nachrichten

Progressiv und trotzdem old school – das passt perfekt zu den aktuellen Fatbikes. Denn das, was vor 40 Jahren die ersten Mountainbikes auszeichnete, nämlich geländegängige Bereifung, treiben sie weiter – progressiv. Dabei nehmen sie sich in Sachen Technik zurück, indem sie auf Federungskomponenten verzichten und mit Sram-Gripshiftern schalten – old school eben.

Was man mit diesem Konzept alles anstellen kann, wollen jetzt zwei abenteuerlustige Biker beweisen: Matthias Buße und Daniel Schneider planen, mit ihren Specialized Fatboys die „Mama aller Transalps“ zu befahren, die legendäre Heckmair-Route von Oberstdorf zum Gardasee – übrigens punktgenau zu deren 25. Jubiläum. 

390 km mit 11.000 hm warten auf die Pioniere; wer will, kann die Fahrt der beiden ab dem 28. Juni per Livetracking  verfolgen. Und eine Internetseite zur Fatbike Transalp im Speziellen und zum Fatbike im Allgemeinen haben die zwei Biker auch. Spannend wird’s in jedem Fall – nicht zuletzt, weil Matthias und Daniel im Interview bekennen, dass sie „ohne jede Transalp-Erfahrung und ohne jemals eine sinnvoll lange Strecke auf einem Fatbike zurückgelegt zu haben zu einer Fatbike Transalp aufbrechen“. Aber bekanntlich ist Unwissenheit ja die Mutter aller Abenteuer ...

why married men have affairs unfaithful husbands click here
early abortion methods abortion pill dallas abortion pill costs

Specialized: Fett auf der Mama aller Transalps empfehlen

Social Media


Specialized: Fett auf der Mama aller Transalps einem Freund Empfehlen

Name des Empfängers:

E-Mail Adresse des Empfängers:

Ihr Name:

Ihr Kommentar:

Mister Wong Icio Oneview Seekxl Linksilo Readster Folkd Yigg Stumbleupon Google Blinklist Alltagz Infopirat

Autor der Meldung: Specialized: Fett auf der Mama aller Transalps