Nachrichten

Trinken beim Sport
Meldung vom: 25.08.2017
Reichweite:
5.577 Views
11 Websites

Trinken ist ein wichtiges Thema beim Sport, speziell wenn die Temperaturen sommerlich hoch sind. Wie viel soll man trinken und welche Getränke sind geeignet?

Trinkt man zu wenig, kann es zur Dehydrierung kommen. Trinkt man zu viel, schleppt man ein Extragewicht mit sich herum, und das ist beim Sport oft hinderlich. Trinkt man nur Wasser, kann es zu einem Elektrolyt-Ungleichgewicht kommen. Apfelschorle und Fruchtsäfte sind allerdings auch keine Lösung.

Wie viel soll man trinken?

Wie viel man trinken sollte, hängt von vielen Faktoren ab: vom Wetter, vom Trainingszustand und auch davon, wie viel man vor der Belastung schon getrunken hat. Man weiß, dass der Magen bei stärkerer sportlicher Belastung nicht mehr als 600 ml Flüssigkeit pro Stunde verarbeiten kann. Es lohnt sich also nicht, mehr als diese Menge pro Stunde zu trinken. Studien zeigen, dass das Trinken nach Durstgefühl die beste Lösung ist. Am besten hört man also auf seinen Körper.
Keine Sorge, kleinere Flüssigkeitsverluste kann der Körper ausgleichen. Erst bei einer Dehydrierung von 3 bis 5 Prozent Flüssigkeitsverlust nimmt die Leistungsfähigkeit ab.

Vorsicht vor Leitungswasser in großen Mengen
Trinkt man während einer langen Belastung nur Wasser, so wird der Elektrolythaushalt immer schlechter: Man verliert über den Schweiß ständig Mineralien wie z. B. Natrium. Bei hohem Schweißverlust sollten deshalb ausreichend Mineralien, insbesondere Natrium, aufgenommen werden. Tipp: Es reicht in der Regel, wenn man eine Prise Salz ins Getränk mischt.

Fruchtsaftgetränke nicht zu empfehlen

Apfelsaft und andere Fruchtsaftgetränke sind als Sportgetränke und auch im Alltag nicht zu empfehlen. Die zusätzlichen Kohlenhydrate lassen den Blutzucker schnell ansteigen und führen zu Hungergefühlen. Fällt der Blutzucker danach schnell wieder ab, kann es zu Leistungseinbrüchen beim Sport und im Alltag zu Konzentrationsstörungen kommen.

Apfelsaft enthält zudem natürliches Sorbit. Das erhöht die Gefahr für Durchfälle während starker Belastungen.

Richtig Trinken während Belastungen für Top-Performance

Wenn man lange Einheiten von 60 bis 90 Minuten und länger trainiert, sind Sportgetränke zu empfehlen. Sportgetränke sollten immer Kohlenhydrate und Eiweiß enthalten, denn Kohlenhydrate liefern schnelle Energie während des Trainings. Eiweiß schützt die Muskulatur vor Abbau, da bei längeren Belastungen Energie auch aus dem Muskelgewebe und somit Proteinen gewonnen wird. Das Verhältnis von Kohlenhydraten zu Eiweiß sollte in etwa 3 zu 1 sein. Zusätzlich sollte ein Sportgetränk mindestens 800 mg Natrium pro Liter enthalten. Das Natrium schützt vor belastungsbedingten Krämpfen und beschleunigt die Wasser-und Kohlenhydrataufnahme im Darm. Speziell im Sommer schwitzt man vermehrt und verliert mehr Natrium und andere wichtige Mineralien.
 
Deshalb empfehlen wir während Belastungen für eine Top-Performance – ohne in ein Energieloch zu fallen – den Buffer von ultraSPORTS aus der ultraPerform-Linie. Dieses Sportpulver enthält Kohlenhydrate und Eiweiß im Verhältnis von 3:1 und 1000 mg Natrium sowie andere wichtige Mineralien und Vitamine.

Richtig Trinken nach Belastungen für eine schnelle Regeneration
Nach dem Sport unterstützen Sportgetränke die Regeneration. Sie sollten reich an Eiweiß sein und Mineralien wie Zink, Magnesium und Selen enthalten. Nach harten Belastungen ist ein Eiweißshake sinnvoll, um die muskuläre Regeneration zu unterstützen. Man sollte darauf achten, dass der Shake viel Leucin enthält, da diese Aminosäure der wichtigste Baustein für den Aufbau des Muskelgewebes ist. Besonders wertvoll sind Produkte mit Molkeneiweiß, da diese am schnellsten vom Körper aufgenommen werden und eine hohe biologische Wertigkeit haben.

Für eine schnelle Regeneration nach Belastungen empfiehlt sich deshalb der Level X von ultraSports aus der ultraRecover-Linie. Dabei handelt es sich um einen Molkeneiweißshake von grasgefütterten Weiderindern. Dadurch hat er eine besonders hohe Verwertbarkeit und ist zudem reich an Leucin, Magnesium, Zink, Selen sowie Vitamin B6 und D3.


Text: Sporternährungsexperte Dr. Wolfgang Feil

Weitere Informationen zu gesunder Ernährung sind zu finden auf www.dr-feil.com, die genannten Produkte auf der Homepage www.ultra-sports.de

Trinken beim Sport empfehlen

Social Media


Trinken beim Sport einem Freund Empfehlen

Name des Empfängers:

E-Mail Adresse des Empfängers:

Ihr Name:

Ihr Kommentar:

Mister Wong Icio Oneview Seekxl Linksilo Readster Folkd Yigg Stumbleupon Google Blinklist Alltagz Infopirat

Autor der Meldung: Trinken beim Sport

(Redaktion Velototal)