Nachrichten

Überarbeitete SHIMANO Trekking-Gruppe
Meldung vom: 28.06.2017
Reichweite:
510.025 Views
658 Websites

Überarbeitete SHIMANO Trekking-Gruppe

Jetzt mit SHIMANO SHADOW RD Technologie

Für alle Radfahrer, die in der Stadt wie auf Schotterwegen unterwegs sind, bietet SHIMANO verschiedene Trekking-Gruppen an. Nachdem im Vorjahr SHIMANOs Trekking-Flaggschiff, die DEORE XT überarbeitet wurde, fanden viele dieser Neuerungen nun Einzug bei deren „kleiner Schwester“, der Mittelklasse-Gruppe DEORE Trekking.

Der idealtypische Trekking-Biker ist in aller Regel besonders interessiert an sehr zuverlässigen, robusten und langlebigen Komponenten mit guter Performance auf und abseits asphaltierter Straßen, sowohl für ausgedehnte Radtouren als auch für Kurzstrecken in der Stadt. Für genau diese Kundengruppe und dieses Einsatzszenario wurde die T6000 Gruppe im Hinblick auf effektives Schaltverhalten und angemessene Bremsperformance optimiert.

DEORE TREKKING: Funktion und Fahrspaß
Wie beim Namen DEORE nicht anders zu erwarten, ist die T6000 Gruppe vollgepackt mit innovativen Features, die diese Vielseitigkeit im Einsatz ermöglichen.
Leichtgängige und leichtgewichtige RAPIDFIRE Plus Schalthebel für vorne und hinten machen in Kombination mit den OPTISLICK Zügen und der 2-WAY-RELEASE Technologie das Wechseln der Gänge zum Kinderspiel. Die hervorragend kontrollierbaren hydraulischen Scheibenbremsen wurden extra für die spezifischen Anforderungen im Trekking-Einsatz optimiert - sie erhielten einen langen und komfortabel zu bedienenden 3-Finger-Bremshebel. Für die entsprechende Verzögerungsleistung sorgen die Bremssättel, die für eine denkbar einfache Wartung mit der One-Way-Bleeding Technologie ausgestattet sind und ideal mit den  CENTER LOCK Bremsscheiben (180 / 160 mm) sowie Resin-Belägen zusammenarbeiten.

Das Herz des Antriebssystems ist eine HOLLOWTECH II 3-fach-Kurbelgarnitur mit 48-36-26 Zähnen im modernen 4-Arm-Design. Ein Kettenschutzring verhindert unerwünschten Kontakt der Kleidung mit Kette und/oder Kettenblatt. Da alle drei Kettenblätter mit vier Schrauben einzeln am Kurbelarm befestigt sind, lassen sie sich einfach und individuell tauschen, wenn ein Ersatz notwendig wird. In Kombination mit den leichtgängigen Schalthebeln sorgt die HYPERDRIVE Technologie über alle drei Kettenblätter hinweg für zuverlässige und reibungslose Schaltperformance, selbst unter hoher Last.

Das 10-fach Schaltwerk zeichnet sich zwar durch eine für den Trekking-Einsatz optimierte Federspannung aus, die geringe Bedienkräfte ermöglicht. Zugleich sorgt das SHADOW RD Design, das bis zum vorletzten Jahr ausschließlich den Mountainbike-Gruppen vorbehalten war, jetzt aber auch im Trekking-Bereich zum Einsatz kommt, für ein flaches seitliches Profil, sodass das Schaltwerk auch abseits asphaltierter Straßen besser vor Beschädigungen durch Hindernisse geschützt ist. Mit einer Gesamtkapazität von 45 Zähnen kann das Schaltwerk mit Kassetten mit 11-34, 11-32 oder 11-28 Zähnen kombiniert werden. So steht für jeden Einsatzbereich die ideale Übersetzung zur Verfügung.

Die neuen DEORE Trekking Komponenten werden in Silber oder in Schwarz auch optisch ein echter Eyecatcher und sind ab Juli 2017 im Fachhandel erhältlich.

Bilder

Überarbeitete SHIMANO Trekking-Gruppe empfehlen

Social Media


Überarbeitete SHIMANO Trekking-Gruppe einem Freund Empfehlen

Name des Empfängers:

E-Mail Adresse des Empfängers:

Ihr Name:

Ihr Kommentar:

Mister Wong Icio Oneview Seekxl Linksilo Readster Folkd Yigg Stumbleupon Google Blinklist Alltagz Infopirat

Autor der Meldung: Überarbeitete SHIMANO Trekking-Gruppe