Nachrichten

Zwei Spezialisten, ein Name: SHIMANO ALIVIO
Meldung vom: 05.03.2014
Reichweite:
2.460.356 Views
777 Websites

Nach der DEORE XT, der SLX und der DEORE führt SHIMANO mit der neuen ALIVIO nun die vierte Komponentengruppe ein, die in zwei verschiedenen „Geschmacksrichtungen“ auf den Markt kommt: Eine, die gezielt für das Mountainbike-Segment entwickelt wurde, und eine für den Trekkingeinsatz.

Das erste, was an der ALIVIO Mountainbike Gruppe auffällt, ist das neue, frische Design. Im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen zeichnen sie der deutlich aggressiverer Look und flachere Profile der einzelnen Komponenten aus – kein Wunder, muss die ALIVIO MTB doch nunmehr keinerlei Kompromisse mit Rücksicht auf den Trekkingeinsatz mehr machen. Doch auch technologisch hat sich einiges getan. So kommt am Schaltwerk nun SHIMANOs SHADOW Technologie zum Einsatz. Bei höherwertigen Gruppen wie SLX ODER DEORE schon seit vielen Jahren im Einsatz, spielen SHADOW Schaltwerke gerade bei aggressiverem Fahrstil ihre ganze Stärke aus. Durch das extrem flache Profil und die Konstruktion mit einheitlicher Federspannung schlägt der Schaltwerkskäfig auch im rauen Gelände nicht an der Kettenstrebe an.Um der zunehmenden Popularität größerer Laufräder auch in ihrem Marktsegment gerecht zu werden, wurde die ALIVIO mit der dafür optimal übersetzten 40-30-22-Zähne Dreifach-Kurbel ausgestattet, an der ein sehr kompakter Umwerfer zuverlässig schaltet. Dieser neue Umwerfer bietet mehr Freiraum zwischen Sitzrohr und Reifen und ermöglicht dadurch auch bei größeren Laufrädern eine möglichst kurze Kettenstrebe – ein deutliches Plus für Handling und Agilität der Bikes.
Ein integrierter Schalt-/Bremshebel erleichtert bei der neuen ALIVIO die Bedienung spürbar und sorgt darüber hinaus für ein sauberes, cleanes Cockpit, indem Bremsleitung und Schaltzug eng
nebeneinander und parallel abgeführt werden. Dank der ebenfalls neuen optischen Ganganzeige erkennt der Fahrer stets auf einen Blick, in welchem Gang er sich gerade befindet. Selbstverständlich sind alternativ auch einzelne Schalthebel verfügbar. Passend zu diesen Hebeln bringt die ALIVIO Mountainbike Gruppe hydraulische Scheibenbremsen mit One Way Bleeding und einfacher, sauberer Trichterentlüftung mit. Die 9-fach-Kassette kommt in vier verschiedenen Abstufungen: 11-28Z, 11-32Z, 11-34Z und 12-36Z.

Seit vielen Jahren ist SHIMANOs ALIVIO auch an unzähligen Trekkingrädern ein verlässlicher Partner. Wo bislang aber zugunsten der Mountainbike-Fähigkeiten Abstriche gemacht werden mussten, zeigen sich die neuen ALIVIO Trekking Komponenten nun als lupenreine Vertreter ihrer Art. Nie zuvor war eine ALIVIO Gruppe so schlank, leise und leichtgängig. Im Vergleich zur Mountainbike-Version legten die Entwickler bei den Trekking-Komponenten insbesondere auf einfache Handhabung mit geringen Bedienkräften, Ergonomie und ein rundes, sauberes Design größten Wert. Das Schaltwerk zeigt diese spezifische Ausrichtung auf den Einsatzbereich mit am deutlichsten, verzichtet SHIMANO hier zugunsten minimaler Bedienkräfte doch bewusst auf die SHADOW Technologie und bringt ein Doppelservo-Pantograph-Schaltwerk zum Einsatz. Die Kurbelgarnituren mit wahlweise 48-36-26 oder 44-32-22 Zähnen sind jeweils mit und ohne Hosenschutzring erhältlich und durchweg für die Verwendung von Kettenkästen geeignet. Hinten wird an 9-fach-Kassetten mit wahlweise 11-28, 11-32 oder 11-34 Zähnen geschaltet. PI SHIMANO ALIVIO.pdf

Bilder

Zwei Spezialisten, ein Name: SHIMANO ALIVIO empfehlen

Social Media


Zwei Spezialisten, ein Name: SHIMANO ALIVIO einem Freund Empfehlen

Name des Empfängers:

E-Mail Adresse des Empfängers:

Ihr Name:

Ihr Kommentar:

Mister Wong Icio Oneview Seekxl Linksilo Readster Folkd Yigg Stumbleupon Google Blinklist Alltagz Infopirat

Autor der Meldung: Zwei Spezialisten, ein Name: SHIMANO ALIVIO