Testberichte Alle Kategorien Alle Marken 2013

Ihre Suche lieferte 162 Treffer

1 << 2 3 4 5 6 7 >> 17

Test BMC Granfondo GF02 105/Compact/DCPB

RennRad Magazin Ausgabe 5/2013
Fazit: Das BMC fühlt sich wertig, bequem, teuer an. Das Konzept ist also gelungen. Ausgewogen, komfortabel, durchdacht. RennRad-Index: 7,62

Test BMC Granfondo GF02 SramRed BlackAno/Compact/DCPB

RennRad Magazin Ausgabe 11-12/2012
Fazit: Das Gran Fondo GF02 beweist, dass auch Alu komfortabel sein kann.

Test Breezer Bikes Beltway 11

Trekkingbike Magazin Ausgabe 3/2013
Fazit: Das Breezer beweist mit ringsum gelungenem Ausstattungs-Mix herrlich rassig-sportlichen Charakter. Stimmig ausgelegtes Konzept; runder Charakter; hohe Rahmenstablilität bei Beladung; nicht bergtauglich Testurteil: Sehr gut

Test Cannondale RZ120 XLR 3

Bike Magazin Ausgabe 08/013
Fazit: agiler Sportler, der viel Fahrspaß verspricht und auch ambitionierte Marathon-Einsätze möglich macht. Nichts für schwerer Fahrer. Testurteil: Sehr gut

Test Cannondale TESORO 1

RADtouren Ausgabe 03/2013
Fazit: Wieselflinker Packesel. Die geniale Rahmenbasis mit der leichten, sensiblen und perfekte Kontrolle vermittelnden Headshock-Federtechnik macht das Cannondale zum Tipp für Alle, die Fahrdynamik und Komfort suchen. Testurteil: Sehr gut

Test Cannondale CAAD10 5 105 white

RennRad Magazin Ausgabe 8/2013
Fazit: Das Cannondale punktet mit seinem hochwertigem, schönen Rahmen. Der Rahmen ist supersteif, die Sitzposition ist eine gute Mischung aus Sportlichkeit und Komfort. RennRad-Index: 7,23

Test Cannondale SUPERSIX EVO WOMEN'S ULTEGRA Di2

RennRad Magazin Ausgabe 4/2013
Die 7,15 Kilogramm können sich sehen lassen. Es ist ein Wettkampfgerät, das natürlich auch im Training enorm viel Spaß macht. Die kompakte Sitzposition ist für den universellen Einsatzbereich positiv. Sie macht das Rad wendig, agil, bequem. RennRad Fazit: Für Training, Rennen, Sonntagsausfahrt

Test Cannondale SUPERX CARBON RIVAL

RennRad Magazin Ausgabe 1-2/2013
Fazit: Tolles Fahrverhalten, hoher Spaßfaktor

Test Centurion Numinis Ultimate 2.29

Bikesport Ausgabe 3-4/2013
Fazit: Trotz der 120 Millimeter Federweg an der Front spielt das Numinis Ultimate 2.29 seine Stärken deutlich auf langen Touren und an langen Anstiegen aus. Das Centurion ist ein Rad mit agilem und gutmütigem Handling, das richtig Freude auf sportliche Ausritte macht und sich auch im schweren Gelände nicht aus der Ruhe bringen lässt.

Test Centurion Gigadrive 4200 Di2

RennRad Magazin Ausgabe 11-12/2012
Fazit: Bequemes Rad, das mit der mechanischen Ultegra ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis hätte.
1 << 2 3 4 5 6 7 >> 17