Nachrichten

SHIMANO STEPS MTB-Systeme noch individueller
©Shimano
Meldung vom: 18.06.2019
Reichweite:
172.539 Views
379 Websites

SHIMANO STEPS MTB-Systeme noch individueller

Jetzt mit einstellbarem Eco-Modus

Mit der neuen Version werden SHIMANO STEPS EMountainbikes noch vielseitiger und erlauben es dem Fahrer, die perfekte Einstellung zu finden, mit der er je nach Vorliebe mehr Reichweite oder ein Plus an Leistung erzielen kann.

Mit der seit heute verfügbaren neuen Firmware Version 3.4.3 lässt sich bei SHIMANO STEPS E-MTB Systemenneben dem Boost und Trail Modus nun auch der EcoModus auf „High“, „Medium“ oder „Low“ einstellen. 

SHIMANO STEPS E-MTB Systeme bieten drei vordefinierte Settings zur Auswahl für unterschiedliche Fahreigenschaften:

1. Dynamic ist die Werkseinstellung, bei der der Boost Modus auf „High“, der Trail Modus auf „Low“ und der Eco Modus wiederum auf „High“ eingestellt ist. Die hohe Einstellung des Boost Modus bietet maximale Unterstützung um Terrain mit anspruchsvollen Anstiegen zu bewältigen, der gering eingestellte Trail Modus garantiert optimale Kontrolle in kniffligen technischen Passagen, aber dennoch volle Unterstützung, wenn entsprechend hart in die Pedale
getreten wird. Der auf hoch gesetzte Eco Modus sorgt schließlich für eine gute Balance aus Reichweite und Fahrspaß.
2. In der Explorer Einstellung sind sowohl der Boost als auch der Trail Modus auf „Medium“ gesetzt. Sie vermittelt ein Gefühl für die höheren Geschwindigkeiten durch die Antriebsunterstützung, das aber zugleich mit einem hohen Maß an Kontrolle in technischen Fahrsituationen verbunden ist. Der Eco Modus ist auch hier auf „High“ gesetzt, um in jedem Gelände adäquate Unterstützung zu bieten, insbesondere auch beim Entdecken unbekannter Trails und Touren.
3. Die Custom Einstellung schließlich ermöglicht es, Boost, Trail und Eco Modus individuell zu konfigurieren und für jeden dieser Modi zwischen „High“, „Medium“ und „Low“ zu wählen. So lässt sich für jeden Fahrstil, für jedes Gelände und für alle individuellen Vorlieben das passende Setup finden. Ein Beispiel: Angenommen, es gilt, an einem regnerischen Tag mit einem schweren Rucksack über relativ flache Waldwege zu fahren. Dann bietet der Boost Modus auf „Low“ genug Unterstützung für das flache Profil, optimale Traktion auf dem nassen Untergrund stellt „Low“ auch für den Trail Modus sicher und der Eco Modus in der „High“ Einstellung schafft den Ausgleich für das hohe Gewicht. Die Custom Einstellungen sind praktisch, wenn verschiedene Personen gemeinsam unterwegs sind und auf diese Weise die Fahreigenschaften ihrer Räder so aneinander anpassen können, dass einer harmonischen Tour in der Gruppe nichts mehr im Wege steht.

Die Auswahl und Konfiguration der Modi und Einstellungen ist denkbar einfach: Sie kann bequem per Kabelverbindung zum PC oder seit heute auch kabellos via Bluetooth per Tablet- oder Smartphone App vorgenommen werden. So kann das E-Bike nicht nur zu Hause, sondern sogar unterwegs auf dem Trail individuell eingestellt werden.



Um dieses Firmware-Update (Ver. 3.4.3) zu installieren, können Anwender auf die Webseite des SHIMANO E-TUBE PROJECT gehen und müssen dort nur den Hinweisen folgen.
https//www.shimano-steps.com/e-bikes/germany/de/service/E-tube

Autor der Meldung: SHIMANO STEPS MTB-Systeme noch individueller