Nachrichten

Hände sind biologische Wunderwerke und ein hochsensibles Tast- und Greiforgan. Besonders kalte Witterung wirkt sich neben den fahrradtypischen Einflüssen negativ auf die Hände und die Performance beim Radfahren aus. Es wird nicht nur das Wohlbefinden beeinträchtigt, sondern auch die Sicherheit beim Biken.

Klamme oder kalte Hände reduzieren die Grifffähigkeit am Lenker und die Reaktionszeit beim Schalten und Bremsen und sind damit ein potenzieller Risikofaktor. Dieses Risiko potenziert sich noch dadurch, dass die schlechteren Straßenverhältnisse im Herbst oder Winter oft zu kritischen Situationen führen, in denen schnell reagiert werden muss.

Guten Winterradhandschuhen kommt deshalb eine wichtige, oft unterschätzte Funktion zu.

Alles Wichtige rund um Rad-Handschuhe zeigen wir in diesem Berater.

Autor der Meldung: Winterhandschuh-Berater